Regisseurin


Als Regisseurin bin ich verantwortlich für die Inszenierung vor und hinter der Bühne und führe das Team von Schauspieler*innen oder Sänger*innen, Bühnen- und Kostümbildnern, Musikern und Choreografen, Licht- und Tontechnikern vom ersten Konzeptionsgespräch bis zur Premiere.



Meine wichtigsten Arbeiten der letzten Jahre

"King Lear" 2023

Das Vermächtnis des grossen Engländers  vermittelt uns  eine Sicht auf die Beziehung zwischen Tod und Leben der Figuren, die unter-schiedlicher nicht sein könnten, hin- und hergeworfenzwischen Innen- und Aussenräumen  

Meine Bearbeitung konzentriert sich auf die wesentlichen Beziehungs-stränge und versucht, den Handlungsgang zu straffen, ohne den Inhalt preiszugeben.





"Laaferi" - 2023

Zwar bin ich Baslerin - mehr oder weniger "waschecht" - aber mit Fasnacht hatte ich lange nichts am Hut. Dann lud mich Bettina Dieterle ein, im Drummeli mitzutun - und es war um mich geschehen! - 
Die Arbeit mit den Jugendlichen in der Vor-Fasnachts-Produktion "Laaferi" macht mir enormen Spass. 

"Faust" 2020/21/22

Obwohl ich bei der Faust-Produktion von 2018 assistieren konnte, war die Herausforderung, dieses kaum in seiner Gesamtheit greifbare Lebenswerk eines genialen Dichters auf der Bühne verständlich zu zeigen, enorm. 

Ich bin froh, dass unser Publikum meine nicht immer der Tradition entsprechenden Ideen akzeptieren konnte, oft auch mit klarer Zustimmung zum Wagnis des Ungewohnten.

"Odyssee" 2021

In meiner Dramatisierung  von Homers Odyssee für die Junge Bühne gewinnen die uralten Gestalten Lebendigkeit und Präsenz. Es entsteht ein epischer Bilderbogen voller Konflikte und überraschenden Wendungen. 
Denken und Handeln der griechischen Figuren werden dadurch überraschend gegenwärtig. Die antiken Menschen und Götter werden so zu unseren Zeitgenossen.